Waldorfkindergärten: Waldorfpädagogik von Anfang an

Eltern vor der Schulentscheidung

"Eine Brücke in die Welt" - Waldorfschulalltag als Film

Vor kurzem ist der zweite Teil der achtjährigen Langzeitdokumentation an der Freien Waldorfschule Landsberg auf DVD erschienen. Nach "Guten Morgen, liebe Kinder- Die ersten drei Jahre an der Waldorfschule" dokumentiert "Eine Brücke in die Welt" den Schulalltag von der vierten bis sechsten Klasse.

Die Filmemacherin Maria Knilli beobachtet mit der Kamera den Schulalltag einer Klasse der Freien Waldorfschule Landsberg seit der Einschulung der Schüler. Der zweite Teil der Langzeitdokumentation (im Auftrag des bayerischen Rundfunks) widmet sich nun dem spannenden Alter der vierten bis sechsten Klasse. Maria Knilli wird damit Zeugin einer "ergreifende Metamorphose: Aus stürmisch hingebungsvollen Viertklässlern werden nachdenklich kritische Sechstklässler. Die Klassenlehrerin versucht, mit dem Unterricht darauf zu antworten: Schritt für Schritt wird das selbstständige Arbeiten erübt, das Klassenzimmer als lebendige, sich stets wandelnde Lern-Werkstatt." (aus der Homepage des Films)

Im Gegensatz zu "Guten Morgen, liebe Kinder" kommen in diesem Teil erstmals auch die Eltern der Schülerinnen und Schüler zu Wort. Mit ihrer Entscheidung für eine Waldorfschule wählten sie bewusst eine Alternative zur herkömmlichen Schulpädagogik. Die Klassenlehrerin bringt es auf den Punkt: "Wir beide, die Schule und das Elternhaus sind die Pfeiler, auf denen eine Brücke gebaut ist, über die das Kind in seiner Entwicklung in die Welt geht."

In der aktuellen "Erziehungskunst" ist eine stimmige Rezension erschienen: http://www.erziehungskunst.de/artikel/film/waldorfschule-so-schoen-wie-im-kino/

Hier geht es zur Rezension auf waldorf-bayern.de

Maria Knilli und ihr Mann drehen bereits wieder in Landsberg. 2016 wird dann, so der Plan, der dritte Film veröffentlicht.

Mehr Informationen und Bestellmöglichkeiten auf der Homepage des Films: http://www.guten-morgen-liebe-kinder.de/eine-bruecke-in-die-welt/

Filmtrailer zur ersten Folge:

 

Videos beim Bund der deutschen Waldorfschulen

Hier finden Sie weitere Videos zur Waldorfpädagogik

schuleimwandel

 

"Und kurioserweise ist es so, dass wir durch die Art, uns zum Kind zu stellen, in uns die Liebe zum Kind entwickeln, dass wir es dahin bringen, es mit immer größerer Liebe zu erfassen. Und wir erwerben uns gerade dadurch eine mächtige Hilfskraft, das Kind liebend zu unterrichten und zu erziehen."

Rudolf Steiner

 

Waldorf 100 -Logo