waldorfschule isartal 2015

Wolfratshausen/Geretsried Am 6.Juli war es soweit: Mit Fanfarenstößen und kräftigen Schritten wanderten 186 Waldorfschüler von Wolfratshausen nach Geretsried: „Wir ziehen um“, riefen sie dazu fröhlich.

Zusammen mit Lehrern und Eltern führte der Weg vom Wolfratshauser Untermarkt zum neuen Schulgebäude im Malvenweg in Geretsried. Vergnügt winkten die Schüler vorbeifahrenden Auto- und Fahrradfahrern mit ihren selbstgebastelten bunten Schildern zu, auf denen Slogans wie „Neue Wege“ oder „Endlich raus aus den Dosen“ prangten.

Logo Waldorfschule Isartal

Neuer Name: Freie Waldorfschule Isartal“

Mit dem Umzug in das neue Schulgebäude ändert sich auch der Name der Schule: Ab sofort heißt die Waldorfschule Wolfratshausen „Freie Waldorfschule Isartal“.

Mit dem neuen Namen will die Schulgemeinschaft deutlich machen, dass sie sich als Waldorfschule für den Münchner Süden, bis zur dem südlichen Teil des Landkreises Bad Tölz/ Wolfratshausen sieht.

Der neue Standort in Geretsried kommt bei den Schülern, Lehrern und Eltern gut an.

„Endlich sind alle Klassen in einem Gebäude vereint“ schwärmen sie. Für die Lehrer entfällt das aufreibende Pendeln zwischen Untermarkt und Königsdorfer Straße.

„Ich wusste gar nicht, dass die Isar so nah ist!“ Die Schüler, die auch mit einem weinenden Auge vom Wolfratshauser Bergwald Abschied nahmen, freuen sich auf die nahe Natur am Malvenweg.

„Endlich eine eigene Bühne für Monatsfeiern und Klassenspiele“. In den vergangenen Jahren musste die Schule für ihre Aufführungen immer wieder Räumlichkeiten suchen, im neuen Schulgebäude in Geretsried können die Veranstaltungen auf der Werkstattbühne stattfinden. Sie ist zwar noch provisorisch, wie manches anderes - aber sie bietet Platz für die ganze Schulgemeinschaft.

07 2015In nur fünfzehn Monaten entstand aus einem engen Firmengebäude eine geräumige und helle Schule!

In einem unermesslichen Kraftakt gelang es in kurzer Zeit ein zwanzig Jahre altes Firmengebäude zur Schule umzubauen. Viele Planer, Handwerker, Helfer, Eltern, Lehrer und Schüler waren notwendig, aber auch die Unterstützung von wohlgesonnenen Menschen in diversen Ämtern und eine ganze Menge Glück.

Auf über 4400 qm Fläche enstand eine Struktur aus offenen Fluren und 14 lichten, großen Klassenzimmern. Dazu eine 600 qm große Halle und Lagerräume unterm Dach und in der ehemaligen Tiefgarage.

Wachsen dürfen

Es wird noch einige Jahre dauern, bis das Schulhaus ganz fertig ist – Werkstätten, Freiflächen, Eurythmiesaal, Turnhalle und Bühne … die Pläne liegen vor, aber eine Schule im Aufbau muss sehr eng rechnen. So dass die einzelnen Bauphasen nacheinander und Schritt für Schritt angegangen werden.

Zum kommenden neuen Schuljahr unterrichtet die Freie Waldorfschule Isartal bereits elf Klassen und 200 Schüler. Mit jedem Schuljahr wächst die Schule bis zum Vollausbau mit den Klassen 1 bis 12, sowie den Abschlussklassen, die wahlweise zum Abitur oder zur mittleren Reife führen.

Neu: Kindergarten und offene Ganztagsschule

Am neuen Schulglände öffnet bereits zum Schuljahr 2015/2016 neuer Kindergarten. Damit entsteht der zweite Waldorfkindergarten im Landkreis nach Icking. Zwei Pädagoginnen werden dort 16 bis 20 Kinder betreuen.

Weiterhin wird es eine Mittagsbetreuung für die Schule geben, außerdem - das ist wiederum neu - eine offene Ganztagsschule, also eine Betreuung bis 16 Uhr ab dem gymnasialen Zweig.

Mehr zur Freien Waldorfschule im Isartal finden Sie hier.

 

schuleimwandel

 

"Und kurioserweise ist es so, dass wir durch die Art, uns zum Kind zu stellen, in uns die Liebe zum Kind entwickeln, dass wir es dahin bringen, es mit immer größerer Liebe zu erfassen. Und wir erwerben uns gerade dadurch eine mächtige Hilfskraft, das Kind liebend zu unterrichten und zu erziehen."

Rudolf Steiner

 

Waldorf 100 -Logo