gartenbauunterricht in coburg4Bei sonnigem Wetter fand Mitte Mai der alljährliche Pflanzenverkauf an der Waldorfschule Coburg statt. 

Schüler verkauften ihre selbstaufgezogenen Gemüse- und Blumenjungpflanzen.

Der ca. 3000 qm große Schulgarten der Rudolf-Steiner-Schule Coburg mit Teich, Gartenpavillon und Kompost umfasst Obstwiesen, ein Weizenfeld, Blumenbeete, einen Kartoffelacker, ein Glashaus zur Jungpflanzenanzucht und ein Folienhaus zum Weiterkultivieren.

So ein Garten macht natürlich viel Arbeit, die Schüler sind von der 6. bis zur 11. Klasse im Fach Gartenbau damit beschäftigt.

Es wird vorbereitet, bepflanzt, gesät, gepflegt und geerntet. Die Jugendlichen der Werkoberstufe beschäftigen sich u.a. mit der Veredelung von Obstbäumen. Außerhalb der Schule erleben Neuntklässler während eines dreiwöchigen Praktikums den Alltag landwirtschaftlicher Betriebe.

Die Gelegenheit Pflanzen in vielen Arten und Sorten aus dem Schulgarten zu kaufen nutzt Daniela Haßfurther, eine Schülermutter, jedes Jahr: "Ich möchte den Schülergarten unterstützen und die Arbeit der Schüler würdigen. Außerdem ist es mir wichtig, dass die Pflanzen aus biologischem Saatgut sind".

Den Gartenbaulehrer, der nebem dem Stand steht, freut es und er ergänzt: "Die Erhaltung der alten Gemüsearten ist uns ein Anliegen, so beziehen wir das Saatgut meist bei Dreschflegel, einer Kooperative von mehreren Gärtnerhöfen, die biologische Saatgutvermehrung und -züchtung betreibt."

"Der Kreislaufgedanke spielt eine Rolle",

erzählt der Gartenbaulehrer Christian Glaser. Die Schüler bekommen einen Teil der Ernte aus dem Garten, außerdem wird die Schulküche beliefert und ein Teil wird verkauft. Die Einnahmen durch den Pflanzenverkauf werden traditionsgemäß wieder der Arbeit im Schulgarten zur Verfügung gestellt. 

gartenbauunterricht in coburg3pflanzenverkauf coburg2gartenbauunterricht in coburg2gartenbauunterricht in coburg5

 

pflanzenverkauf coburg1gartenbauunterricht in coburg1

Bild oben: Schülerinnen beim Sonnenblumen pflanzen

2. und 3. Bild: Schulgarten und Schüler bei Gärtnern

4. und 5. Bild: Schüler der 6. Klasse beim Gießen und Werkeln

6. und 7. Bild: Daniela Haßfurther mit Schülern beim Pflanzenverkauf

Mehr zur Rudolf-Steiner-Schule Cobrug hier.

schuleimwandel

 

"Und kurioserweise ist es so, dass wir durch die Art, uns zum Kind zu stellen, in uns die Liebe zum Kind entwickeln, dass wir es dahin bringen, es mit immer größerer Liebe zu erfassen. Und wir erwerben uns gerade dadurch eine mächtige Hilfskraft, das Kind liebend zu unterrichten und zu erziehen."

Rudolf Steiner

 

Waldorfschule 100 Jahre 2019